Mathias Stößlein, Bürgermeisterkandidat und Listenplatz

Marktgemeinderat Mering, Mitglied im Kreistag
41 Jahre, seit 1981 in Mering

Diplom-Volkswirt (Vertiefungen u.a. politische Ökonomie, Regional- und Stadtentwicklung)


Diplom-Volkswirt (Vertiefungen u.a. politische Ökonomie, Regional- und Stadtentwicklung)

(Senior) Projekt-Manager; Selbständig.

Schwerpunkt: verschiedene Abteilungen an einen Tisch bringen, Lösungen & Kompromisse erarbeiten und gemeinsam bis zum Ende umsetzen mit allen Beteiligten

Saxophonist aus Leidenschaft und Organisator der Süddeutschen BläserPhilharmonie,
engagiert seit 1992 in der Kolpingkapelle.

Sein Motto:

Wer seine Heimat und Umgebung mit ihren Menschen liebt, der macht sie schöner! Geht nicht, gibt’s nicht! Es gibt immer eine Lösung!


Meine Bewerbung bei den Bürgern Merings

Eine Vielzahl an Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen vereint sich in Mering und bringt ein großes Potential mit, das nur darauf wartet, frei- und umgesetzt zu werden.

Für die Zukunft Merings und eine vernünftige Zielsetzung muss der Bedarf an Kinderbetreuung, Mobilität, Gewerbestruktur, Wohnraum und vielem mehr ermittelt werden. Vorhandene Zahlen wie z. B. Zuzug und Bevölkerungsprognosen sollen erhoben und genutzt werden.

Relevante Fakten müssen für alle Vorgänge gesammelt und sachlich und professionell bewertet werden. Aus den Ideen unserer Bürger, den bestehenden Konzepten und aus erfolgreichen Projekten anderer Gemeinden werde ich kreative und zielgerichtete Maßnahmen ableiten.

Zusammen mit der Verwaltung werde ich die notwendigen Maßnahmen und Konzepte so vorbereiten, dass sachlich und zum Wohle Merings entschieden werden kann. Im Marktgemeinderat werde ich vermitteln um zu gemeinsamen Lösungen zu kommen.

Die Umsetzung werde ich tatkräftig mit meiner Erfahrung aus Ehrenamt und als Projektmanager ins Ziel bringen.

Deswegen bitte ich Sie um Ihre Stimme für unsere Heimat Mering!



Steckbrief Mathias Stößlein, 40

  • 1979 geboren in München als Ältester von 4 Geschwistern
  • 1981 Umzug nach Mering, Kindergarten St. Afra und
    Luitpold-Grundschule
  • 1983-98 Fußball beim SV Mering bis A-Jugend, Kapitän,
    parallel Leichtathletik beim TV Mering und Lauftreff mit Wettkampfteilnahmen
  • 1989-98 Gymnasium St. Ottilien, dort Schülersprecher, Chor, Orchester und BigBand 
  • 1991-heute Kolpingkapelle u.a. als Jugendleiter, in Vorstandschaft und aktuell Organisation aller Konzerte, Fortbildung zum Jugendausbilder, Lehrer für Saxophon und Dirigent
  • 1998-99 Musiker im Sanitätsdienst der Bundeswehr in Veitshöchheim (Würzburg)
  • 1999-2005 Studium der Volkswirtschaft in München mit Schwerpunkten Politische Ökonomie, Strategische Entscheidungen, Regional- und Stadtentwicklung und Wirtschaftsethik, Betreuung von Studienanfängern in einem Pilotprojekt der
    Bayerischen Staatsregierung
  • 2006 als Musiker mit verschiedenen Orchestern (u.a. Welt-Jugend-Blasorchester, Schwäbisches Jugendblasorchester), Deutschlandtourneen und Japanreise mit einer Ska-Band, bis heute in zahlreichen Formationen aktiv.
  • 2007-2009 Junior Consultant bei Ernst & Young München als Mering-Pendler
  • 2009-2012 Projekt- und Prozessmanager bei Kabel Deutschland (u.a. Betreuung
    Börsengang)
  • 2013-2016 Projektmanager mit Prokura und Personalverantwortung bei Accenture (bis 50 mio. Projektvolumen und 50 Mitarbeiter als Projektleiter), abteilungsübergreifende Projekte in Deutschland, Schweiz und USA, u. a. im Rahmen von öffentlicher Regulierung und Transparenz 
  • 2016-2019 Senior-Projektmanager bei EKC, Projekte in Skandinavien und am Bodensee, u.a. Prozessumstellung eines vollständigen Unternehmens von der Planung „bis alles wieder läuft“
  • seit 2019 selbstständig als Projekt- und Prozessmanager